Bausteine einer naturnahen Entwicklung der Bocholter Aa mit zusätzlichen Retentionsraum

Hier können Sie die Bausteine betrachten und vergleichen, die im Rahmen des Beteiligungsprozesses ausgearbeitet werden sollen.
Danke für Ihre Beteiligung!

Noch 0 Min.
6 Bewertungen 9 Kommentare

Aue/Rückhalteraum rechts der Aa, direkt an der Thonhausenstraße. Hier soll der Deich zurückgelegt und der vorhandene Deich geöffnet werden. Diese Öffnungen soll mit zwei Radwegebrücken wieder an den Radweg angeschlossen werden. Die Aue soll bei einem HQ 1 schon mit Wasser gefüllt werden in tiefer liegenden Mulden kann Wasser auch dauerhaft für Flora und Fauna stehen bleiben.